Kurzurlaub Cuxhaven: Mit dem Wattwagen zur Insel Neuwerk

Diesmal im Ressort Kurzurlaub Cuxhaven Sahlenburg und die Fahrt mit dem Wattwagen zur Insel Neuwerk.

Abfahrt ins Watt in Richtung Insel Neuwerk

Lena und Emily sind die beiden Pferdedamen, die unseren Wattwagen ziehen und uns zu unserem Kurzurlaub nach Neuwerk begleiten. An den Zügeln unser Fahrer, der bereits seit 11 Jahren die Strecke nach Neuwerk absolviert. Lena ist 19 Jahre und Emily 8 Jahre alt. Für Emily es ist erst ihre dritte Fahrt durch Watt unser Kutscher hat aber alles im Griff.

Strand Sahlenburg
Abfahrt in Cuxhaven Sahlenburg

Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch völlig unklar, ob wir Neuwerk überhaupt erreichen werden. Die letzten zwei Tage war die Überfahrt aufgrund der hohen Wasserstände in den Prielen unmöglich. Das verdeutlicht bereits jetzt, dass wir uns hier nicht in einem Freizeitpark befinden, sondern in der Natur und somit von den Naturgewalten abhängig sind.

Für die gesamte Strecke nach Neuwerk sollen wir eine Stunde und 15 Minuten benötigen. Nach zirka 10 – 15  Minuten bzw. zirka einem Kilometer erreichen wir den ersten Priel, das „Sahlenburger Loch“. Ein Priel ist im Übrigen ein Wasserlauf, der für den Zulauf und Ablauf des Wasser im Watt zuständig ist. Die beiden Pferde gleiten ins Wasser und unser Wagen folgt Ihnen, nach vielleicht 40 – 60 Metern ist der erste Priel geschafft und die Reise geht weiter. Von rechts kommen nun auch die Wattwagen aus Cuxhaven Duhnen in Sichweite.

 

Priel
Ankunft am Sahlenburger Loch (Erste Priel)
Sahlenburger Loch
Wattwagen im Sahlenburger Loch

Nach weiteren 10 – 15  Minuten erreichen wir – gemeinsam mit den Wattwagen und Wanderern aus Duhnen den größten Priel auf unserer Strecke.  Hier stehen nun sicherlich 20 Wagen und keiner traut sich in den Priel, das Wasser ist zu hoch. Der erste Wagen dreht um und es scheint, als ob auch heute keine Weiterfahrt zur Insel Neuwerk möglich sei.

Foto: Zweiter Priel
Wattwagen vor dem zweiten Priel

Doch der erste Wagen dreht nur runden, damit die Pferde nicht unruhig werden. Wir warten und schauen etwa 10 Minuten lang, dann traut sich einer der Wagen in das tiefe Nass, dass Wasser steht den Pferden bis zum Hals und erreicht die Unterkante des Wagens. Unser Kutscher wartet lieber noch einen Augenblick.

Es wird Nass.

Der Kutscher ruft uns zu; „alle Sachen hoch nehmen, es kann Nass werden“, wir gehorchen und nehmen unseren Rücksack hoch. Die Kutsche fährt langsam in den Priel und ich verspüre eine gewisse Aufregung. Die Pferde stehen bereits tief im Wasser, als auch der Boden unserer Kutsche leicht überschwemmt wird. Lena und Emily ziehen den Wagen jedoch sicher durch das tiefe Wasser und nach rund 20 Metern haben wir es geschafft. Nun haben wir die Gewissheit, heute werden wir die Insel Neuwerk erreichen.

Der Rest der Fahrt verläuft unspektakulär, kleinere Priele, Muschelbänke und Wattwürmer begegnen uns, während uns die Sonne anlacht. Begleitet wird das ganze Spektakel von einem andauernden Wind, der einem bei unpassender Kleidung schnell zum Frösteln bringen kann und das selbst im Sommermonat Juli.

Ankunft mit dem Wattwagen auf der Insel Neuwerk

Dann erreichen wir unser Ziel, unser Wagen fährt die Zufahrt zur Insel Neuwerk hinauf und auf der anderen Deichseite erreichen wir nach wenigen hundert Metern und Zwischenziel den Leuchtturm von Neuwerk. Für 0,50 EUR kann man nun die Toilette besuchen oder für EUR 2,- pro Erwachsenen den Leuchtturm der Insel besteigen.

Leuchtturm Neuwerk
Leuchtturm auf der Insel Neuwerk

Wir nutzen die Gelegenheit und wärmen uns in der Sonne auf einer Bank etwas aus und essen eine Kleinigkeit. Viel Zeit die Insel zu erkunden bleibt uns nicht, da unsere Rückreise bereits in 45 Minuten starten soll. Eigentlich sollte der Aufenthalt eine Stunde dauern, jedoch murrt keiner rum, da wir alle wissen, wenn wir zu spät losfahren kommen wir mit den Pferden nicht mehr von der Insel. So werfen wir einen kurzen Blick über den Deich und treten unsere Rückfahrt an.

Foto: Wattwagen Sahlenburg
Ankunft mit dem Wattwagen in Cuxhaven Sahlenburg

Hier folgen nun noch einige Hintergrunddaten und Tipps für Ihren Urlaub oder Tagesausflug.

Flut Cuxhaven
Gegen Abend ist die Flut da und das Watt verschwunden.

Kurzurlaub Cuxhaven Sahlenburg

Cuxhaven ist der nördlichste Punkt des Bundeslandes Niedersachsens und ist von Hamburg rund 215 KM über die Autobahn oder rund 125 KM über Land entfernt. Nach Bremen sind es rund 100 KM und eine Stunde Fahrt mit dem Auto über die A27. Über die Jahre waren wir immer mal wieder in Cuxhaven, jedoch hatten wir immer den Eindruck, dass hier der Tourismus im Vergleich zu anderen Standorten für Kurzurlaube wie z.B. Timmendorfer Strand eher bescheidenere Formen hat und alles ein wenig Ruhiger zur Sache geht. Das kann aber auch seine charmanten Seiten haben und den Kurzurlaub interessanter machen. Cuxhaven selbst müsste schätzungsweise so um die 50.000 Einwohner haben. Die bekanntesten Stadtteile dürften Sahlenburg und Duhnen sein, die direkt am Wasser liegen. Vielen wird natürlich auch der Fähranleger „Alte Liebe“ für die Überfahrt nach Helgoland bekannt sein.

Watt und Ebbe und Flut

Was sicherlich auch etwas mit der Nordsee und mit Ebbe und Flut zu tun hat, das Wasser ist halt nicht immer da. Wer nun gegen 12:00 Uhr an den Strand geht, muss dann auch schon mal auf das Wasser verzichten. Dafür kommt das Watt und damit eine Verbindung zu der Insel Neuwerk zum Vorschein.

Die Gezeiten sorgen dafür, dass es in der Nordsee in rund 25 Stunden zweimal Hochwasser und zweimal Niedrigwasser gibt. Die Urlaubsplanung sollte nach den individuellen Urlaubswünschen entsprechend angepasst werden.

Anreise Insel Neuwerk

Wie man die  Insel Neuwerk mit welchen Verkehrsmitteln und Wegen erreichen kann, stellen wir kurz vor. Zwischen Cuxhaven und der Insel verkehrt in der Regel eine Fähre, die MS „FLIPPER“. Die Fähre fährt von der Insel Neuwerk zur Innenkante des „Alte Liebe“ Anlegers in Cuxhaven.

Weitere Reisemöglichkeit ist der Weg durch Watt, wenn die Ebbe eingesetzt hat, sprich ablaufendes Wasser vorliegt. Den Weg kann man dann entweder zu Fuß oder mit einem Wattwagen bestreiten. Da das Meer zu den Naturgewalten gehört, sollte man einige Dinge beachten, um sein Leben nicht unnötig zu gefährden oder damit der Kurzurlaub nicht aus dem Ruder läuft.

Reisekombinationen

Aus unserer Sicht können Sie folgende Reiseverkehrsmittel kombinieren:

Als Tagesausflug:

  • Mit dem Wattwagen Hin- und zurück (bis zu ca. eine Stunde Aufenthalt auf der Insel Neuwerk, Fahrtzeit je Strecke ca. 1 Stunde und 15 Minuten)
  • Wattwanderung (entweder selbst oder mit einem Wattwanderungsführer) und später mit dem Schiff zurück (zirka 3 Stunden Aufenthalt auf Neuwerk). Theoretisch können Sie auch nach 8 Stunden Aufenthalt auf der Insel wieder zurück laufen. Das dürfte jedoch sehr anstrengend sein und könnte auch in die Dunkelheit fallen und somit keinesfalls empfehlenswert sein.
  • Mit dem Schiff hin und wieder zurück (Fahrtzeit je Strecke ca. 1 Stunde und 30 Minuten, Aufenthalt in der Regel 3 Stunden oder mehr) oder mit dem Schiff nur hin und später zu Fuß oder mit einem Wattwagen zurück.

Mit Übernachtung:

Wenn sie bereit sind auf der Insel Neuwerk zu übernachten, können Sie eigentlich Schiff, Wattwagen oder Wanderung kombinieren. Ein besonders gutes Preis- / Leistungsverhältnis dürfen Sie bei einer Hotelübernachtung jedoch nicht erwarten. Die Lage ist besonders und die Anzahl der Quartiere sehr begrenzt.

Wattwagenfahrt

Für unseren Ausflug entschieden wir uns für eine Wattwagenfahrt als Tagesausflug, sprich für beide Strecken haben wir den Wattwagen genutzt. Die Kosten als Tagesausflug scheinen bei den von uns verglichenen Anbietern mit EUR 30,- gleich zu sein. Einzelfahrten (zumindest von Neuwerk) scheinen bei EUR 22,- zu liegen.

An der Strandpromenade in Cuxhaven-Sahlenburg gibt es die Wattwagenabfahrt, entweder Sie fahren von hier oder direkt von den Höfen, von denen die Wattwagen starten ab. Wenn Sie sich für die Abfahrt direkt ab Hof entscheiden, haben Sie meist kostenfreie Parkplätze und erhalten gratis noch die Anfahrt quer durch Cuxhaven Sahlenburg zur Wattwagenabfahrt. Wir sind z.B. mit Wattwagenfahrten Kai Stelling unterwegs gewesen, der aufgrund seiner Lage auch noch durch einen Waldweg und ein kleines Stück Heide fährt. Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass die Leistung der Wattwagenunternehmen sowohl preislich als auch von der Leistung vergleichbar sein dürfte.

Adresse Wattwagenplatz Sahlenburg

Wo alle Wattwagen halten bzw. an der Strandpromenade starten ist am Platz bei der Rettungsstation Hans-Claußen-Straße 19 in Cuxhaven Sahlenburg. In zirka 450 Metern Entfernung befindet sich in der Hans-Retzlaf-Straße ein Parkplatz, hier beträgt die Tagesgebühr EUR 4,- und kann auch mit EC-Karte beglichen werden.

Wer vorab noch keine Reservierung getätigt hat, der kann versuchen am Wattwagenplatz zu den entsprechenden Abfahrtszeiten spontan noch einen freien Platz zu bekommen. Wer etwas zeitiger dran ist, kann sich – in dem auf der anderen Straßenseite liegenden Café – Wagenplätze vermitteln zu lassen oder einfach die in Frage kommenden Anbieter anzurufen.

Wattwanderung

Schuhe aus und dann trocknen Fußes zu Insel Neuwerk zu gelangen, könnte ein verbreiteter Irrglaube sein. Bei einer Wattwanderung durch den Nationalpark Wattenmeer kommt man mit der Natur intensiv in Kontakt und kann – nach erfolgreichem Marsch – zur Insel Stolz auf die erbrachte Leistung sein.

Bei unserer Wattwagenfahrt durften wir beobachten, dass auch Wanderer einige Herausforderungen zu meistern haben. Hier einige Punkte auf die Wattwanderer achten sollten:

  • An der Rettungsstation in Cuxhaven Sahlenburg gibt es eine rote ballförmige Flagge. Ist die Flagge oben, ist Flut sprich die Priele und das Watt füllen sich. Keinesfalls sollte man zu diesem Zeitpunkt seine Wattwanderung antreten. Ist die rote Flagge unten, handelt es sich um abfließendes Wasser, sprich Priel und Watt leeren sich langsam.

    Foto Wattwagenabfahrt
    Wattwagenabfahrt in Cuxhaven Sahlenburg
  • Wer zu spät losgeht, der kann ggf. die überfüllten Priele nicht mehr durchqueren. Wenn auch die Rückkehr nicht mehr möglich ist, sollte man sich in einer der sieben Rettungsbaken in Sicherheit bringen.  Hilfe können Sie dann per Handy rufen. In der Rettungsbake soll es sonst auch eine Leuchtpistole geben, die man abfeuern kann. Ein Rettungsfahrzeug von der DLRG wird Sie dann bergen, die Kosten hierfür sollen angeblich bei EUR 200,- je Person liegen. Die Kosten für einen Hubschrauber könnten höher sein.

    Rettungsbarke vor dem Priel
  • Wer zu früh losgeht, muss an den Prielen ggf. warten, es empfiehlt sich einen Wattwanderungsführer zu buchen oder zumindest sich an den Zeiten zu orientieren, an denen diese starten. Hier einige Anbieter:
    Wattwandern Neuwerk
    Wattführung
    Hier finden Sie dann noch Wattwanderungszeiten ohne Führer.
  • Die Strecke von Duhnen liegt bei 12 – 13 KM, die Strecke von Sahlenburg bei rund 11 KM, die Wanderer von Duhnen scheinen hierbei kein „Sahlenburger Loch“ zu haben, sprich diese umgehen wohl den ersten Priel. Zumindest vermuten wir das, da Wanderer aus Duhnen bereits mit unseren Wattwagen am zweiten Priel ankamen.
  • Aufgrund spitzer Gegenstände, sollte man heutzutage nicht mehr barfuß laufen. Viele Wattwanderer sind mit Ihren Strassenschuhen gelaufen und haben sich diese ruiniert. Wir würden für die Strecke sogenannte Aquaschuhe empfehlen und ggf. auch noch Strümpfe anziehen, damit etwaige Muschelreste nicht zur direkten Reibung an den Füßen führen.
  • Mit einer langen Hose wird man kaum trocken seinen Zielpunkt erreichen. Einige Leute sind in Unterhose gelaufen, weil die Priele noch so voll waren. Es empfehlt sich vielleicht eine Badeshorts zu tragen sowie Regen- und Wechselkleidung dabei zuführen. Von Jeans ist abzuraten, da diese schwer trocknen und nass Reibung verursachen.
  • Die Wattwanderung  wird so zwischen 2,5 und 3,5 Stunden in Anspruch nehmen, Wanderer sollten über entsprechende Kondition verfügen. Der Weg ist lang, kühl und teilweise steinig. Ein häufig andauernder Wind kommt auch noch hinzu.
  • Hat man die Insel Neuwerk erreicht, kann man nicht in der gleichen Ebbe zurück. Sie können dann entweder rund 8 Stunden warten oder mit dem Schiff MS „FLIPPER“ zurück, erkundigen Sie sich vorab ob  und wann das Schiff fährt und ob noch Plätze frei sind. Sollten Sie übernachten, sollten Sie vorab reserviert haben, notfalls soll es im Heuhotel wohl immer noch eine Schlafmöglichkeit geben.
  • Beachten Sie auch die unten aufgeführten Hinweise.

Reiter

Das Watt, Cuxhaven Sahlenburg oder auch die Insel Neuwerk haben Pferd und Reiter viel zu bieten. So werden ganze Pferdewagen nach Neuwerk transportiert. Der Ritt durch das Watt scheint dabei viele Reiter zu begeistern. Wenn es die Pferde noch nicht gewohnt sind, können Sie sich leicht erschrecken und unvermittelt vor einer Pfütze stehen bleiben und Ihren Reiter abwerfen.

Unsere Empfehlung lassen Sie es ruhig angehen, lernen Sie das Watt erst mal kennen und reiten Sie zumindest am Anfang nicht allein.

Schiffahrt

Wer die Insel Neuwerk ausgiebiger (rund 3 Stunden Aufenthalt oder sogar mehrere Tage) erkunden möchte und Wert auf eine zuverlässiges Verkehrsmittel legt, für den empfiehlt sich die Nutzung der MS „FLIPPER“. Hohe Priele können Ihr nichts anhaben, jedoch bei Sturm oder Unwetter könnte auch hier der Fahrplan mal durcheinander kommen.

Weitere Informationen zum Fahrplan und Preisen für den Kurzurlaub auf Neuwerk finden Sie unter dem folgenden Link: Fähre Neuwerk Cuxhaven.

Wichtige Hinweise !

  • Im Watt herrscht eine starke Sonneneinstrahlung, um Sonnenbrände zu vermeiden, sollten Besucher Sonnencreme nutzen.
  • Erkundigen Sie sich vor Ihrem Kurzurlaub in Cuxhaven oder Neuwerk nach dem aktuellen Wetter.
  • Erkundigen Sie sich vor einer Wanderung oder Wattfahrt nach den aktuellen Abfahrtszeiten von etwaigen Verkehrsmitteln und deren Kapazitäten.
  • Denken Sie daran, dass Wetter kann sich schnell ändern und wenn in den Prielen zu viel Wasser ist, können Wattwagenfahrten und Wattwanderungen auch mal nicht die Insel Neuwerk erreichen oder die Rückkunft durch das Watt ist nicht möglich.

Wenn man diese Hinweise beachtet, sollte man in Cuxhaven und auf der Insel Neuwerk einen tollen Urlaub oder auch Tagesausflug verbringen können. Uns hat unser Wattwagenausflug  von Cuxhaven nach Neuwerk gut gefallen, lediglich das lange Sitzen war etwas strapaziös.

Ähnliche Beiträge: