Sauna Bewertung: Heisser Brocken Thermalsole in Altenau im Harz

03.03.2017: Heute in der Sauna Bewertung die Thermalsole und Sauna „Heisser Brocken“ in Altenau mitten im Harz. Die Anschrift lautet: Karl-Reinecke-Weg 35 in 38707 Altenau.

Thermalsole und Sauna Bewertung Altenau im Harz.

Rund 260 KM von Hamburg, 110 KM von Hannover und 290 KM von Berlin entfernt liegt mitten im Harz die Ortschaft Altenau. Altenau liegt auf rund 460 Höhenmetern, ganz in der Nähe befindet sich die Okertalsperre (7,5 KM) sowie Torfhaus (10 KM). Von Torfhaus kann man bei klarer Sicht einen Blick auf den rund 1.142 Meter hohen Brocken werfen.

Eine der Attraktionen in Altenau dürfte die Thermalsole und Sauna „Heisser Brocken“ sein, für welche wir als Sauna-Tester hiermit eine Sauna-Bewertung vornehmen. Die Sauna Heisser Brocken gehört zu der Gruppe der Kristallthermen, die bereits in einigen Bundesländern vertreten sind und für größere Anlagen bekannt ist.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto.

Der Ort Altenau liegt in Niedersachsen und wäre somit theoretisch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit dem Niedersachsen-Ticket könnte man so sogar relativ günstig von Hamburg nach Goslar reisen. Dann wären aber noch zwei Busverbindungen von Nöten, was z.B. auf einen Samstag eine gesamte Reisezeit von mehr als 6 Stunden je Strecke ausmachen würde.

Die bessere Alternative, scheint die Anreise mit dem Auto zu sein. Wem das Fahren nicht stört, könnte sogar von Hamburg oder Berlin aus, die Saunaanlage Heisser Brocken auch als Tagesausflug besuchen. Entspannter und sinnvoller ist es jedoch ein oder zwei Tage im Harz zu übernachten und sich an einem zweiten Tag noch weitere Attraktionen im Harz anzusehen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Die Saunalandschaft öffnet in der Regel ab 09:00 Uhr und hat bis 22:00 Uhr (Sonntags bis Donnerstags) bzw. 23:00 Uhr (Freitags und Samstags) geöffnet. Am Tag unserer Sauna Bewertung – Donnerstag – lauteten die Öffnungszeiten für die Saunalandschaft also 09:00 bis 22:00 Uhr. Einen separaten Tag für eine Damensauna gibt es hier nicht. Wir verbrachten rund 8 Stunden in der Saunatherme.

Die Eintrittspreise liegen mit EUR 27,20 je Erwachsenen für eine Tageskarte auf hohem Niveau. Kurkarteninhaber und Einheimische zahlen EUR 25,00 für eine Tageskarte.

Alternativ hätten wir auch eine 3 Stunden Karte für EUR 13,00 oder eine 5 Stunden Karte für EUR 20,40 buchen können, die Nachzahlung beträgt dann EUR 1,80 je 1/2 Stunde. Eine Tageskarte lohnt sich somit ab einem Aufenthalt von 7 Stunden, gerechnet auf Basistarif einer 5 Stunden-Karte. Der Preis beinhaltet die Nutzung aller Bereiche der Sole-Therme und Saunalandschaft.

Erster Eindruck und Begrüßung.

Die Begrüßung viel sachlich aus. Wenn man das erste mal die Umkleiden betritt, kommt einem die Einrichtung etwas Altbacken vor. Jedoch wurde mit dem Bau der Therme erst im Jahre 2007 begonnen. Der Baustil der Kristallthermen scheint an fast allen Standorten relativ einheitlich zu sein. Es ist jedoch alles funktional und in guten Zustand.

Ausstattung der Thermalsole und Saunalandschaft.

Die Saunatherme Heisser Brocken hat folgendes zu bieten:

-> 1 x Restaurant (Verfügbar innerhalb und außerhalb des Saunabereiches), sprich auch nach dem Umziehen kann man hier noch Speisen oder etwas trinken. Wer in der Nähe wohnt oder als Feriengast in Altenau ist, kann hier auch Frühstück zu sich nehmen.
-> 1 x Raucherpavillon im Außenbereich.
-> 1x Dampfstollen mit drei Kammern im Untergeschoss
-> 1 x Wellnesscenter für Massagen und andere Anwendungen (Nicht in der Saunabewertung enthalten)

-> Die Saunalandschaft:
– 1 x Mega-Brocken-Sauna 95 °C (Obergeschoss)
– 1 x Dr. Eisenbarth-Sauna 95 °C
– 1x Altenauer-Pfeffer-Sauna 85 °C
– 1x Kräuter-Mistel-Sauna 70 °C
– 1x Fichten-Sauna 90 °C (Außenbereich)
– 1x Harz-Quarz-Sauna 100 °C (Außenbereich)

-> Die Solelandschaft:
– 1 x Thermalsole-Innenbecken mit 3 % Sole und Whirlpool
– 1 x Thermalsole-Außenbecken mit 3 % Sole
– 1 x Thermalsole-Außenbecken mit Wasserfall und Whirlpool mit 1,5 % Sole (Außenbereich)
– 1 x Hexen-Zuber mit 12%igem Thermalsole- Schwefelwasser (Außenbereich)

In der 3 % Sole wird außerdem nach Plan Wassergymnastik angeboten. Für die Saunen gibt es einen umfangreichen Aufgussplan, der auch Spezialaufgüsse wie „Spezial-Brutal-Aufguss, Oberharzer Salz-Aufguss mit anschließender Kneippanwendung oder den Hildegard von Bingen-Aufguss“ beinhaltet. Weiterhin gibt es sowohl im Innen- auch als im Außenbereich Liegeflächen zum Ausruhen.

Häufig stellt sich in Sauna- oder Solelandschaften die Frage, ob hier FKK herrscht oder nicht. In dieser Soletherme wird dies ganz einfach gelöst, jeder nach seiner Fasson, sprich hier darf man mit und ohne Bekleidung herumlaufen.  Die Saunen sollten – wie überall üblich – jedoch nur ohne Badebekleidung betreten werden. Die hier geltende Regelung hat auch den Vorteil, dass man hier Nacktschwimmen darf und kann.

Von den Außenbecken kann man auch die Zeittafel des Harzes, quasi von der Hexenzeit bis zum heutigen Tage bildlich nachvollziehen. Über dem Wasserfall ist noch eine Hexe positioniert, die sich ab und zu automatisiert blicken lässt.

Eines der Highlights ist der HexenZuber mit 12%igem ThermalsoleSchwefelwasser, aufgrund des großen Anteils von Thermalsole wird man hier fast immer an der Oberfläche gehalten. Dieses Becken stellt nicht nur wegen der Inhaltsstoffe des Wassers ein Erlebnis dar, sondern auch weil sich das Becken im Außenbereich mit Blick auf ein bewaldetes Tal befindet. Man hat den Eindruck, dass man hier regelrecht vitalisiert wird. Hier sammelt die Thermalsole Punkte in unserer Saunabewertung, da solche ein Highlight sehr selten sein dürfte insbesondere in dieser Höhenlage.

Thermen-Restaurant für Speisen und Getränke.

Dem Thermen-Restaurant statteten wir ebenfalls einen Besuch ab. Unsere Bestellung umfasste:

Die Getränke:
1 x Latte Macchiato für EUR 3,30

Die Speisen:
1 x Salat mit Balkankäse mit Kräuterdressing für EUR 8,10
1 x Kleiner Salatteller mit Kräuterdressing für EUR 4,10
1 x Kartoffelpuffer für EUR 4,10

Beim Balkankäse auf dem Salatteller war man bei der Menge sehr großzügig. Insgesamt hätten sich unsere Saunatester, allerdings über eine höhere Qualität der Speisen gefreut. Ein Rechnungsbetrag in Höhe von EUR 19,00 macht allerdings auch deutlich, dass man hier darauf konzentriert ist, preiswerte Speisen anzubieten. Um satt zu werden reicht das Thermen-Restaurant somit allemal.

Basissauna oder Eventsauna?

Bei unserer Sauna Bewertung unterscheiden wir zwei Arten von Saunatypen:

  • Die Basissauna: Hiermit ist in der Regel die Sauna um die Ecke gemeint, zu der man geht, weil man keine andere naheliegende Möglichkeit hat. In der Regel gibt es hier nur ein Basisangebot.
  • Die Eventsauna: Hiermit sind Saunen gemeint, die sowohl Qualitativ als auch vom Angebot (eine größere Anzahl von Saunen oder anderer Angebote) überzeugen, so dass man auch eine längere Anfahrt in Kauf nimmt.

In Altenau findet der Saunagast eindeutig eine Eventsauna vor, die auch eine Anfahrt von rund 300 Kilometern durchaus rechtfertigt.

Unsere Heimreise.

Am Abend verließen wir dann die Sauna- und Therme „Heisser Brocken“, um zu unserem Hotel zu fahren.

Fazit unserer Saunabewertung.

Das Fazit unserer Saunabewertung: Wir hatten einen schönen Tag in der Thermalsole und Sauna „Heisser Brocken“. Sowohl die Saunen, die Aufgüsse  als auch die Außenbecken haben uns sehr gut und gut gefallen.

Unser persönliches Highlight war der Hexenzuber und wir werden gern wiederkommen. Diese Saunaanlage gehört für uns zu einer der besten in Deutschland. Ja, diese Sauna ist sehr empfehlenswert.

Ähnliche Beiträge: